Allgemein | Aktuelles | Gemeinderat

Nachtragshaushaltsplan und Nachtragshaushaltssatzung 2017

Nachtragshaushaltsplan und Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Kabelsketal für das Jahr 2017

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in der Gemeinderatssitzung am 27.09.2017 wurde der 1. Nachtragshaushalt und die Nachtragshaushaltssatzung durch den Gemeinderat beschlossen und von der Kommunalaufsicht mit Schreiben vom 24.10.2017 bestätigt. In den vorangegangenen Ausschusssitzungen wurde dieser mit deren Mitgliedern, den Ortsbürgermeistern sowie den Ortschaftsräten der einzelnen Ortschaften beraten.

Die Erarbeitung des Nachtragshaushaltes war durch den Erhalt von höheren Gewerbesteuerzahlungen und der daraus entstehender Abgabe durch die Gewerbesteuerumlage notwendig. Des Weiteren wurden begründete zusätzliche Aufwendungen und Auszahlungen in den Ergebnisplan eingearbeitet. Auch finden sich im Nachtragsplan einige zwingende Investitionen.

Unter anderen müssen aufgrund von Auflagen übergeordneter Behörden in der Grundschule Dieskau einige Sanierungsmaßnahmen sofort umgesetzt werden. Die Realisierung des Brandschutzkonzeptes sowie die Erweiterung des Hortes, aufgrund erhöhter Kinderzahlen, haben oberste Priorität. Der Speiseraum wurde bereits saniert. Für diese investive Maßnahme wurden insgesamt 415.700 EUR bereitgestellt. Mit weiteren Sanierungsmaßnahmen ist in den Folgejahren zu rechnen.  

Im Bereich des Straßenbaus wurden Mittel für den Bau des Gehweges, der Straßenentwässerung und der Nebenanlagen im Zusammenhang mit dem Ausbau der K2144 -Grünstraße in der Ortschaft Naundorf- in Höhe von 400.000 EUR eingeplant. Auch die Errichtung einer barrierefreien Bushaltestelle am S-Bahn Haltepunkt Gröbers kann mithilfe von Fördermitteln realisiert werden.

Im Bereich der Feuerwehren ist der Ersatz eines Mannschaftstransportwagens erforderlich. Die Mittel in Höhe von 32.700 EUR sind im Nachtragshaushalt eingeplant. Für die notwendige Ersatzbeschaffung von Dienst- und Schutzkleidung wurde den Kameraden der Feuerwehren eine größere Summe zur Verfügung gestellt.

Aufgrund des gedeckten Haushaltes ist es uns möglich für die Errichtung eines Spielplatzes im OT Gottenz 10.000 EUR bereitzustellen.

Mit dem Nachtragshaushalt 2017 ist es uns gelungen, den Investitionsstau, welcher in vielen Bereichen zu erkennen ist, trotz immer größer werdenden finanziellen Herausforderungen für unsere  Gemeinde, teilweise abzubauen.

 

 

Kurt Hambacher

Bürgermeister  

© Kurt Hambacher E-Mail

Zurück